Die Stadt der Lichter entdecken

Die großartigen Pariser Gebäude und Museen sind vom Jardins d‘Eiffel aus problemlos und schnell zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Unser Team steht Ihnen zur Verfügung, um Ihnen Auskünfte zu geben und Sie beim Organisieren Ihrer Besichtigungen während Ihres Aufenthalts zu unterstützen.

Marsfeld und Eiffelturm (400 m)

er 327 Meter hohe Eiffelturm ist die unumgängliche Sehenswürdigkeit der Hauptstadt. Er wurde am Ufer der Seine und am Ende des Marsfelds in zwei Jahren von Gustave Eiffel und seinen Mitarbeitern für die Weltausstellung 1889 errichtet.

Invalidenheim (400 m)

Das Hôtel national des Invalides wurde 1671 von Ludwig XIV. als Auffangstelle für Kriegsversehrte gebaut. Danach wurden die Kirchen St. Louis und Eglise du Dôme errichtet. Heute beherbergt es Kanonen, das Verteidigungsministerium und drei Museen: Ordre de la Libération, Plans-Reliefs und Armée.

Seine - Pont de l'Alma (600 m)

Eine Flusskreuzfahrt auf der Seine ist bei einem Aufenthalt in Paris Pflicht! Dabei kann man sich die schönen Museen und Bauten ansehen. Die Touristenschiffe fahren am Pont de l'Alma ab.

Pont Alexandre III (700 m)

Diese Brücke wurde für die Weltausstellung 1900 errichtet und ist ein bedeutendes Zeugnis der Baukunst dieser Epoche. Vier monumentale, mit vergoldeten Pegasus-Skulpturen verzierte Pfeiler, Darstellungen der Nymphen der Seine und der Newa aus getriebenem Kupfer, Straßen-Kandelaber.

Pont Alexandre III (700 m)
Grand Palais und Palais de la Découverte (800 m)

Diese von einem prächtigen Glasdach gekrönte Gebäudeanlage erblickte zur Weltausstellung 1900 das Licht der Welt. Das Schiff und die Gänge bilden einen traumhaften Rahmen für große wechselnde Ausstellungen. Sie beherbergt das Palais de la Découverte, ein wissenschaftliches und museales Zentrum.

Musée d'Orsay (1 km)

Dieser anlässlich der Weltausstellung 1900 eingeweihte ehemalige Bahnhof ist für seine impressionistische Kunstsammlung weltberühmt. Seine Kunstsammlung präsentiert abendländische Gemälde und Skulpturen von 1848 bis 1914, Kunstgewerbe, Fotografie und Architektur.

Champs-Elysées (1 km)

"Die schönste Allee der Welt" verbindet die Place de la Concorde mit der Place Charles de Gaulle. Von dort hat man Aussicht auf den Arc de Triomphe, auf den Obelisk, die Tuilerien und den Louvre. Dort findet man alles: Kinos, Restaurants, große Marken, Bücher, Platten, Parfums ...

Champs-Elysées (1 km)
Musée Rodin (800 m)

Es gewährleistet seit 1919 die Bewahrung und Verbreitung des Werks von Auguste Rodin (1840-1917): Skulpturen, Zeichnungen, Fotografien und Kunstgegenstände. Es befindet sich im Hôtel Biron, einem vornehmen Privathaus aus dem 18. Jahrhundert, und bietet einen französischen Park, der mit den Skulpturen des Künstlers geschmückt ist.

Musée du Quai Branly (1 km)

Es ist der Kunst und Kultur Afrikas, Asiens, Ozeaniens und Amerikas gewidmet. Dort kann man sich von Eingeborenen-Schilden zu Schamanengewändern und von Elfenbeinfigurinen zu afrikanischen Musikinstrumenten treiben lassen ... Ein einmaliger Ort für den Dialog zwischen den Kulturen.

Und auch ..

Maison de la Chimie (700 m)

Unesco (1 km)

Palais des Congrès de la Porte Maillot (direkt mit der RER-Linie C) 

Und auch ..

 

        
   Impressum    Alle Rechte vorbehalten. ©2017 Hapi unterstützt von MMCréation
Hotel Foire de Paris - Hotel Roland Garros - Hotel Euro PCR - Hotel Fashion Week Première Vision - Hotel Eurosatory